Querfront? Volksgemeinschaft!

10. November 2010

Elsässer lädt sich nach englischen nun auch deutsche Faschist_innen ein:

6.12.: Sarrazin Bundeskanzler? Was eine neue Volkspartei erreichen kann

Premierenveranstaltung des neuen Monatsmagazins COMPACT mit Oliver Janich (Partei der Vernunft), Jürgen Elsässer (Chefredakteur COMPACT), Sulaiman Wilms (Chefredakteur Islamische Zeitung), Dieter Stein (Chefredakteur Junge Freiheit), Dee Ex (Patriotische Rapperin – angefragt)

Verpassen Sie nicht eine Veranstaltung, von der man sprechen wird!

Podiumsdiskussion zur Präsentation des neuen Monatsmagazins COMPACT

Montag, 6. Dezember, Russisches Haus, Berlin, Friedrichstraße 176 – 179; Beginn: 19.30 Uhr

COMPACT …

… ist ein UNABHÄNGIGES Monatsmagazin, das sich nicht den Vorgaben der Political Correctness beugt.

… ist ein einzigartiges publizistisches Experiment, weil es demokratische Linke und demokratische Rechte, Moslems und Islamkritiker im offenen Dialog zusammenbringt.

In diesem Sinne haben wir zur Vorstellung der ersten Ausgabe des COMPACT-Magazins eine besondere Veranstaltung mit ausgesuchten Podiumsteilnehmern vorbereitet.

Titel: “Sarrazin – der nächste Bundeskanzler? Was eine neue Volkspartei erreichen kann”

Teilnehmer:
Oliver Janich (Journalist und Buchautor, “Partei der Vernunft”)
Jürgen Elsässer (Chefredakteur COMPACT-Magazin, Volksinitiative)
Sulaiman Wilms (Chefredakteur Islamische Zeitung)
Dieter Stein (Chefredakteur Junge Freiheit)
Dee Ex (Patriotische Rapperin – angefragt)

Jetzt anmelden und Plätze sichern! Bitte überweisen Sie den Eintrittspreis von 10 Euro (ermäßigt 6 Euro) auf das Konto der COMPACT Magazin GbR, Mittelbrandenburgische Sparkasse (BLZ 160 500 00), Kt.Nr. 100 000 8335.

Im Eintrittspreis eingeschlossen ist die erste Ausgabe von COMPACT-Magazin. Sie erhalten Zutritt, wenn Sie am Eingang Ihren Namen (den Namen des Einzahlers) angeben.

Der Preis an der Abendkasse beträgt 12 Euro / 7 Euro.

[hxxp://juergenelsaesser.wordpress.com/2010/11/10/6-12-sarrazin-bundeskanzler-was-eine-neue-volkspartei-erreichen-kann/#more-2592]


4 Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://waiting.blogsport.de/2010/11/10/querfront-volksgemeinschaft/trackback/

  1. Ich bin schockiert welches ekelhafte Gebräu dort zusammenläuft. Dieser Elsässer ist ja vollkommen schmerzbefreit, schamlos und beratungsresistent. Unglaublich wie ein „Linker“ so abstürzen kann, wenn Nationalismus positiv besetzt wird. Es verdeutlicht, dass patriotistische Ansätze noch stärker in den Blick zu nehmen sind und sie eine Scheidelinie bilden, wo eine deutliche Positionierung weiterhin erforderlich bleibt. Ceterum censeo Germaniam esse delendam(Und im übrigen bin ich der Meinung das Deutschland zerstört werden muss.)

    Comment von Egalomat — 11. November 2010 @ 00:50

  2. […] Der selbsternannte „Linksnationalist“ Jürgen Elsässer lädt mal wieder ins „Russische Haus“ (Berlin) ein. Diesmal geht es nicht um ein Zusammentreffen der anti-europäischen Rechtspopulisten, wie am 25. September diesen Jahres, als Elsässer und seine „Volksinitiative“ unter anderem Nigel Farage und Karl Albrecht Schachtschneider eingeladen hatten, während die Band „Die Bandbreite“ für die musikalische Untermalung sorgte. […]

    Pingback von Rechtes Zeitungstreffen. « Reflexion — 13. November 2010 @ 12:53

  3. […] Der selbst­er­nann­te „Links­na­tio­na­list“ Jür­gen El­säs­ser lädt mal wie­der ins „Rus­si­sche Haus“ (Ber­lin) ein. Dies­mal geht es nicht um ein Zu­sam­men­tref­fen der an­ti-​eu­ro­päi­schen Rechts­po­pu­lis­ten, wie am 25. Sep­tem­ber die­sen Jah­res, als El­säs­ser und seine „Volks­in­itia­ti­ve“ unter an­de­rem Nigel Fa­ra­ge und Karl Al­brecht Schacht­schnei­der ein­ge­la­den hat­ten, wäh­rend die Band „Die Band­brei­te“ für die mu­si­ka­li­sche Un­ter­ma­lung sorg­te. […]

    Pingback von NPD-BLOG.INFO » Blog Archive » Und noch ein “unabhängiges Monatsmagazin”… — 13. November 2010 @ 16:26

  4. […] Der selbsternannte „Linksnationalist“ Jürgen Elsässer lädt mal wieder nach Berlin ein. Diesmal geht es nicht um ein Zusammentreffen der anti-europäischen Rechtspopulisten, wie am 25. September diesen Jahres, als Elsässer und seine „Volksinitiative“ unter anderem Nigel Farage und Karl Albrecht Schachtschneider eingeladen hatten, während die Band „Die Bandbreite“ für die musikalische Untermalung sorgte. […]

    Pingback von Rechtes Zeitungstreffen | Eiskaltland — 29. Mai 2014 @ 14:52

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung