Marxismus-Mystizismus

10. Januar 2009

Nachdem die Linkspartei in Rheinland-Pfalz kürzlich den notorischen Gegner des „Judäochristentums“, Hubertus Mynarek („Das schlimmste Konzentrationslager bereiten wir Tieren“) , zum Kandidaten für die Kommunalwahlen in Odernheim kürte, will sich die benachbarte LINKE aus Hessen dem neuen Trend nicht verschließen und tritt mit Günther Biernoth, einem professionellen Hexer, zur Landtagswahl an.

Overdose hat sich des Falls angenommen und folgendes Juwel aus dem Blog des LINKEN zu Tage befördert:

“Der Mann entstand aus einer Esche und die Frau aus einer Ulme, Ask und Embla. Dies erscheint doch wesentlich logischer als der Matscheklumpen aus dem Adam wurde und dann oh Wunder nicht noch ein Matscheklumpen genommen wird, nein wir haben hier plötzlich eine Rippe die zu einer Frau geklont wird!”

Overdose regt nun einen intellektuellen Showdown zwischen der in Hessen fest in die Linkspartei integrierten Trotzkisten-Sekte Linksruck und dem andersweitig gläubigen Biernoth an, von dem er sich Antworten auf die folgenden Fragen verspricht:

„welche kräuter helfen gegen die finanzkrise? wie oft muss das parlament rituell gereinigt werden? zauberstab oder eispickel – was hatte mehr einfluss auf die revolution? sonnenwendfeier oder ll-demo? demokratie als hexentum oder verhexte demokratie?“

Ergänzende Leitfragen zur Strukturierung der Diskussionen könnten sein: Wodka oder Met? Gulag oder Holzofen? Thing oder Plenum? Ostara-Fest oder Ostermarsch?
Für die Moderation dieses Expertengesprächs über die Zukunft der Menschheit schlage ich Hans-Christoph Stoodt vor, der als sozialistischer Pfaffe die Schnittstelle zwischen Magie und Marxologie, zwischen verschrobener Hexerei und populistischer Hetze markiert.


1 Kommentar

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://waiting.blogsport.de/2009/01/10/marxismus-mystizismus/trackback/

  1. […] der naivität der ypsilanti. die spielte eigentlich erst hinterher eine rolle. siehe auch waiting [↩] related: […]

    Pingback von » germanische götter für die linkspartei | kotzboy.com — 12. Januar 2009 @ 04:23

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.

Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (4)

Datenschutzerklärung