Aus aktuellem Anlass

31. Dezember 2008

„Bald ist es wieder so weit, zum Neuen Jahr wünscht man sich einen „Guten Rutsch“.
[…]
Der Ausspruch hat seinen Ursprung […] in den Wünschen zum jüdischen Neujahrsfest Rosch haSchana (hebr: Kopf des Jahres) zu dem sich jiddisch sprechende Juden ein „Gut Rosch“ wünschen. Der aus dem hebräischen stammende Begriff wurde dann durch deutsche Worte „überdeckt“, ähnlich wie bei „Hals- und Beinbruch“, das aus dem jiddischen Segenswunsch „Hasloche un Broche“ (hebr. haslacha we bracha“ – Glück und Segen) entstanden ist.“
[via]

„Das jiddische Rosch für „Kopf, Haupt, Anfang“ etc. dürfte durch die Vermittlung des Rotwelschen ins Deutsche gelangt sein. Es handelt sich bei der Floskel Guten Rutsch um eine Verballhornung des jiddischen Wortes für Neujahr, die dann Anfang des 20. Jahrhunderts im Deutschen geläufig wurde.“
[via]


1 Kommentar

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://waiting.blogsport.de/2008/12/31/aus-aktuellem-anlass/trackback/

  1. […] Original. […]

    Pingback von “Aus aktuellem Anlass”. « Reiten, lesen, Freund_innen treffen — 2. Januar 2009 @ 02:45

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung