Erziehung durch Auschwitz

18. September 2008

„In den Konzentrationslagern lernten die neu ankommenden jüdischen Häftlinge die Vertreter des anderen Deutschland kennen, die sie, vielfach durch bürgerliche Erziehung und soziale Lage bedingt, bisher ignoriert, ja als deren Gegner sich viele von ihnen verstanden hatten. […] Hinter dem elektrisch geladenen Zaun begannen manche jüdische Deutsche diejenigen Kräfte der deutschen Arbeiterklasse zu erkennen, zu deren revolutionär-humanistischen Programm die Ausrottung von Antisemitismus und jeglichem Rassismus gehörte […] und viele [Juden] haben von ihren neuen Einsichten berichtet.“

[Neues Deutschland, 9. November 1978.
Zitiert nach: Y. Michal Bodemann: Gedächtnistheater. Die jüdische Gemeinschaft und ihre deutsche Erfindung, Rotbuch Verlag Hamburg 1996.]


Kommentare

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://waiting.blogsport.de/2008/09/18/erziehung-durch-auschwitz/trackback/

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung